Geistliches Wort - Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde

Ev.-luth. Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde
Hannover Badenstedt
Ev.-luth. Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde
Hannover Badenstedt
Direkt zum Seiteninhalt
Made with Love

In der Krausenstraße gibt es dieses kleine Kaffeegeschäft. Wenn dort frisch geröstet wird, dann duftet das in der ganzen Umgebung. Und dann steht man da und wartet, dass einem die Bohnen frisch abgewogen und verpackt werden, auf Wunsch auch gemahlen. Dabei guckt man sich wohl um, und irgendetwas entdeckt man immer, bei dem man denkt: „Oh, wie schön. Das brauche ich nicht, das nehme ich mit.“ Weil es Freude macht.
Zum Beispiel diese englische Marmelade. Wussten Sie, dass Rhubarb Rhabarber ist? Ich nicht. Und wegen des fremden Wortes habe ich gar nicht weiter auf das Etikett geachtet, erst zu Hause gesehen: „Made with Love“, und dann auch noch von Mrs Darlington.
„Mit Liebe gemacht“. Von jemandem, die „Darling“ im Namen hat. Was für ein Schatz!

Von „Brot für die Welt“ gab es einmal ein T-Shirt, auf dem gedruckt war: „Made by God“. „Von Gott gemacht“. Nicht das Hemd. Aber die, die es anziehen und tragen. Und ich finde, da könnte auch stehen:
„Made with Love“. Die Menschen. Mit Liebe gemacht. Von Gott – und hoffentlich war und ist auch bei den Menschen Liebe im Spiel. Bei Gott sicher, und gerade dann, wenn sie bei den Menschen fehlt.
Mit Liebe gemacht. Wir, die Schöpfung überhaupt, … Sicher nicht perfekt, das merken wir viel zu oft. Da gibt es genug, was wir an der Schöpfung gern verbessern ließen. Und an den Menschen besonders.
Manchmal sogar an uns selbst.

Gut, wenn man dabei darauf bauen kann, dass Gott weiter am Werk ist. Es gibt viel zu tun. Und wir tun ja auch, was wir können. Ein Segen, wenn uns das mit Liebe gelingt. Das war, glaube ich, Gottes Idee.
Darum danke, Gott, dass wir mit Liebe gemacht sind und dass wir unsere Dinge mit Liebe tun können.
Schon interessant, auf welche Gedanken man beim Kauf einer Marmelade so kommt… Inzwischen habe ich mal probiert: Schmeckt! Und sollten Sie mal in dem Geschäft in der Südstadt sein:

Viele Grüße!

Uwe Siemers-Ziegler
(Foto: Siemers-Ziegler)

Zurück zum Seiteninhalt