Aus der Gemeinde - Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde

Ev.-luth. Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde
Hannover Badenstedt
Ev.-luth. Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde
Hannover Badenstedt
Direkt zum Seiteninhalt

Informationen aus der Gemeinde

Manchmal kommt es anders als man denkt, denn…

… bis vor kurzem war ich der Meinung, dass mein Rentenbeginn der 01.01.2025 sein wird.

Bei einer Beratung bei der Rentenversicherung eröffnete man mir nun, dass ich meine Versicherungspflicht längst erfüllt habe und schon zum Januar 2023 in Rente gehen kann. Diese Möglichkeit werde ich nutzen und damit heißt es, der Arbeit im Gemeindebüro nach 27½ Jahren „Tschüss“ zu sagen.
Ich tue dies mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich freue mich darauf, meinen Tag künftig nach meinen Ideen, Interessen und Bedürfnissen zu gestalten und mehr Zeit mit jetzt „ruhenden“ Hobbies zu verbringen. Der Garten und unsere Tiere bieten auch immer Beschäftigung. Langeweile wird bestimmt nicht aufkommen, dafür sorgen schon unsere Enkelkinder, denn unser geliebter Paul bekommt bald Verstärkung – unser Sohn und unsere Schwiegertochter erwarten Nachwuchs. Darauf freuen wir uns sehr!
Die Arbeit im Gemeindebüro und vor allem auch die damit verbundenen netten Begegnungen, Gespräche und Herausforderungen werden mir sehr fehlen – auf einige neue Anforderungen und Kursänderungen beim großen „Schiff, das sich Gemeinde nennt“ kann ich allerdings auch gut verzichten und dafür ist der Zeitpunkt, jetzt Abschied zu nehmen, perfekt.
Ich habe diese Arbeit vom ersten Tag an geliebt und mit viel Herzblut angenommen. Das Gemeindebüro war nicht nur ein Arbeitsplatz. Die Mischung aus verwaltungstechnischen Aufgaben und Ansprechstelle für die Gemeinde zu sein, macht einfach Spaß und ist sehr abwechslungsreich.
Die „Paul-Gerhardt-Familie“ war für meine Familie und mich auch eine Stätte, mit der wir durch Höhen und Tiefen gehen mussten und konnten, uns aufgefangen und getragen fühlten. Wir haben hier die ganzen Jahre nicht nur als Kolleg*innen zusammengearbeitet, der Kirchenvorstand war nie nur Arbeitgeber. Hier sind Freundschaften gewachsen, die uns noch lange miteinander verbinden werden.
Ich verabschiede mich von Ihnen und euch als Gemeindesekretärin und freue mich auf private Begegnungen in Badenstedt und unserer Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde.

Ihre
Silke Weber-Große


+++
Vielen Dank und alles Gute!

Auch für mich als Pastor und für uns als Kirchenvorstand kam Silkes Entscheidung überraschend – aber war dann auch sehr schnell absolut nachvollziehbar.

Und so gilt das mit dem lachenden und weinenden Auge auch für uns, nur ein wenig anders. Silke Weber-Große wird uns sehr fehlen, ihre Zuverlässigkeit und Fröhlichkeit, ihre Gewissenhaftigkeit und Einfühlsamkeit. Das Gemeindebüro war mit ihr nie nur ein Verwaltungs- oder Dienstleistungsort, sondern auch ein Seelsorgeort. Das wird nicht leicht zu ersetzen sein.
Aber das lachende Auge blickt auf viele gemeinsame Jahre in der und für die Paul-Gerhardt-Gemeinde zurück. Auf gemeinsame Aktionen und fröhliche Stunden, auf eine Zusammenarbeit, die mir immer gut getan hat. Ja, Silke war ein wichtiger Teil der „Paul-Gerhardt-Familie“, wie sie das genannt hat – was für ein Geschenk!

Deshalb: Ganz herzlichen Dank dir, Silke, für die vielen Jahre, die du das Gemeindebüro geführt hast (und für all das, was du davor und daneben in der Gemeinde auch noch getan hast)! Und alles Gute für eine gesegnete Zukunft, in der du deine Tage selbst gestaltenund bestimmen kannst und in der vieles gedeihen möge in „Haus und Hof.“

Pastor Manuel Kronast
für den Kirchenvorstand

Herzliche Einladung
zur feierlichen Verabschiedung von
Silke Weber-Große im Gottesdienst
am Sonntag, 22. Januar 2023, 10 Uhr.

+++

+++

Das Kirchengelände blüht auf! Endlich geht es los!



Wenn Sie nun an unserem Kirchengelände vorbeigehen, werden Sie einige Veränderungen feststellen:
Mit professioneller Unterstützung der Firma Neue Arbeit wurde die Blühwiese in einem schönen Oval angelegt. Vor den Fahrradständern ist die Fläche bereinigt worden und sind am 12. November im Rahmen des Aktions- und Pflanztages mit Rosen bepflanzt worden.
Die Betonkübel sind auch entsorgt worden. Hier soll die Hecke verlängert werden. Hinter dem Informationsschild werden im nächsten Jahr zwei Sommerflieder auf die Schmetterlinge warten.

Kommen Sie öfter mal vorbei und schauen, wie sich alles weiterentwickelt!


 

Text und Fotos: Ingrid Kürsten

+++

Altes Silber für neue Kelche
„Haben Sie vielleicht Altsilber übrig?

Was für eine Frage: In vielen Haushaltenschlummern Silberbestecke, Zuckerzangen, Serviettenringe und Ähnliches, was im Alltag nicht mehr benutzt wird und herumliegt.

Schon vor der Corona-Zeit gab es den Wunsch von Gemeindemitgliedern, beim Abendmahl auch Einzelkelche zu verwenden. Seit dem Beginn der Corona-Pandemie haben alle (wenigen) Abendmahlsgottesdienste mit solchen Kelchen stattgefunden, die aber aus anderen Gemeinden ausgeliehen werden mussten. So wird es auch bei den in naher Zukunft geplanten Abendmahls-Gottesdiensten sein.
Deshalb hat der Kirchenvorstand im Juli 2022 beschlossen, auch für unsere Gemeinde Einzelkelche anzuschaffen.



Und nun kommen Sie ins Spiel!

Die Kirchengemeinde würde sich sehr freuen, wenn möglichst viele von Ihnen altes, nicht mehr benötigtes Silberbesteck, einzelne Silberteile, auch versilberte Gegenstände spenden.
Der Leitgedanke lautet: „Aus Alt mach’ Neu!". Sicherlich können wir das alte Silber nicht direkt in neue Kelche umschmelzen lassen, doch wollen wir diese aus dem Erlös der gespendeten Teile finanzieren. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Aktion unterstützen würden und so eine Beschaffung von Einzelkelchen in unserer Paul-Gerhardt-Gemeinde ermöglichen. Die „Silberteile" können Sie zu den Öffnungszeiten des Gemeindebüros (Dienstag, 9-11 Uhr, Donnerstag, 9-11 Uhr und 16.30-18 Uhr) abgeben, ebenso auch zu unseren Gottesdiensten. Herzlichen Dank allen, die sich beteiligen!

In einer der nächsten Ausgaben des Gemeindebriefes werden wir über den Stand der Aktion berichten.

Detlef Petsch
Foto:epd-Bild/Neetz

+++
Gemeinde und Kirche in den sozialen Medien

Instagram



Facebook



Natürlich informieren wir auch weiterhin über Homepage, Gemeindebrief und Schaukästen.

Ihre Paul-Gerhardt-Gemeinde
Zurück zum Seiteninhalt